Herzlich willkommen!

Im Downloadbereich finden Sie die bisherigen Drucksachen als PDF.


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

„Labormedizin verbindet“ – das Motto des kommenden Deutschen Kongresses der Laboratoriumsmedizin (DKLM) vom 28. bis 30. September 2016 in Mannheim sorgt für Furore: bei Medizinern, Naturwissenschaftlern, MTAs und den Partnern der Industrie. Offenbar trifft dieses Kongress-Motto den Kern, weswegen sich viele Menschen für das Labor begeistern und dort ihren Beruf und ihre Berufung sehen. Daher freue ich mich als Kongresspräsident sehr, Sie heute schon zu diesem Kongress einladen zu können.

Zum zweiten Mal nach 2014 werden die Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) und der Dachverband für Technologen/innen und Analytiker/innen in der Medizin Deutschlands (DVTA) den Deutschen Kongress der Laboratoriumsmedizin veranstalten, der gleichsam die 13. Jahrestagung der DGKL als auch die Fachtagung Biomedizinische Analytik des DVTA umfasst.

… weiterlesen

Das Kongressmotto „Labormedizin verbindet“ spiegelt die zentrale Rolle der Labordiagnostik im medizinischen Alltag wieder. Die Laboratoriumsmedizin ist ein Querschnittsfach wie kein anderes – und verbindet interdisziplinär die Medizin miteinander. Ärzte aus allen Bereichen nutzen täglich die Leistungen der Laboratoriumsmedizin, die die Grundlage für ärztliches Handeln darstellen. Die labormedizinischen Befunde stellen eine zentrale Schnittstelle zwischen Medizinern verschiedener Bereiche dar. Eine Stärke der Laboratoriumsmedizin ist zudem die enge Interaktion von Laborärzten, Naturwissenschaftlern und Medizinisch-Technischen Assistenten im Dienste der medizinischen Versorgung. Dieser medizinische Mehrwert ist schließlich nur möglich aufgrund der Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung und Industrie. Zusammen machen diese Interaktionen – diese Sektoren übergreifenden Verbindungen – die Stärke und die Kompetenz unseres Faches aus.

Die Themenschwerpunkte des Kongresses spiegeln dies ebenfalls wider: Neben interdisziplinärem POCT-Management stehen neue Mechanismen und Biomarker der Inflammation, die Verbesserung der Grundversorgung durch innovative diagnostische Technologien, die diagnostische Herausforderung metabolischer Pandemien, neue diagnostische Ansätze der zellulären Reprogrammierung und das Thema Liquid Profiling im Fokus der wissenschaftlichen Präsentationen. Zusätzlich zu der Vorstellung aktuellster Forschungsergebnisse werden gleichzeitig auch zahlreiche Weiterbildungs- und Schulungsveranstaltungen in Form von Workshops und Seminaren für die Teilnehmer angeboten.

Der Zusammenschluss zu einem gemeinsamen Kongress von DVTA und DGKL bedeutet natürlich auch, Synergien zu nutzen, Netzwerke aufzubauen und zu etablieren und sich gemeinsam für die Labormedizin und Klinische Chemie zu engagieren, um gestärkt in die Zukunft zu schreiten.

Als Kongresspräsident, ansässig am Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie an der Medizinischen Fakultät der Universität Magdeburg, freue ich mich darauf, diesen großen, viele Menschen, Fachrichtungen und Berufe verbindenden Kongress organisieren zu dürfen. Erwartungsvoll blicke ich ihm entgegen und würde mich freuen, Sie dort begrüßen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Univ.-Prof. Dr. Berend Isermann
Kongresspräsident DKLM 2016